Cookies

Cookie-Nutzung

UKV Auslandskrankenversicherung

UKV Logo

Vorteile
  • Keine Kostenmaximierung bei Überführung eines Verstorbenen
Nachteile
  • Heil- und Hilfsmittel auf 150 € & Zahnbehandlung auf 300 € je Schadensfall maximiert
  • kein Schutz für Bergung oder Rettung
  • keine Familienpolice
  • keine Kostenübernahme für Rooming-in eines Elternteils
  • max. Reisedauer in Jahrespolice 45 Tage
  • keine Geschäftsreisen versichert
Bewertung
  1. Allg. Behandlung: 50%

  2. Rücktransport: 90%

  3. Zahnbehandlung: 50%

  4. Kundenservice: 60%

  5. Fazit: Verbesserungswürdig

    okay

Testsiegel: UKV Auslandsschutz width=
Auszeichnungen & Testsiegel

Sofort zu den Themen: Leistungen, Erfahrungen, Fazit

Die Union Krankenversicherung, UKV, ist Bestandteil der Consal Beteiligungsgesellschaft und Bestandteil der Sparkassenversicherung. Dieser gehört auch noch die Bayerische Beamtenkrankenkasse an. Die Consal wiederum befindet sich wiederum zu 90 Prozent in den Händen der Bayerischen Versicherungskammer. Bei der UKV handelt es sich um ein recht junges Unternehmen. Sie wurde erst im Jahr 1979 gegründet. Sitz des Versicherers ist Saarbrücken. Sie zählt rund 1,1 Millionen Kunden. Rund 500 Mitarbeiter verwalteten im Jahr 2013 rund 668,6 Millionen Euro Umsatz. Es werden ausschließlich Krankenversicherungen angeboten.

Der Auslandsschutz der UKV

Die Auslandskrankenversicherung der UKV ist sowohl als Jahrespolice als auch für einzelne Reisen erhältlich. Die Jahrespolice bietet Versicherungsschutz für maximal 45 Tage pro Reise, in der Einzelpolice ist der Schutz bei Erkrankung für Auslandsaufenthalte bis zu 365 Tagen versicherbar. Die UKV bietet keine Familienpolice, es muss für jedes Familienmitglied ein gesonderter Antrag gestellt werden. Bezüglich des Eintrittsalters wird zwischen Personen jünger als 60 Jahre und Personen ab dem 60. Lebensjahr unterschieden. Ab dem 60. Lebensjahr verdreifacht sich der Beitrag der Jahrespolice von 10,90 Euro im Jahr auf 33 Euro.

jetzt mehr Erfahren »

Die Versicherung in Kürze

  • Bietet in der Jahrespolice Versicherungsschutz für Reisen von bis zu 45 Tagen.
  • Mit der Einzelpolice können Auslandsaufenthalte von bis zu einem Jahr abgesichert werden.
  • Der Vertrag ist nicht als Familienschutz abschließbar, es muss jede Person getrennt versichert werden.
  • Sieht sowohl für Hilfsmittel als auch für Heilmittel eine 100prozentige Erstattung mit einer Obergrenze von 150 Euro je Schadensfall vor.
  • Krankenrücktransporte erfolgen nicht nur bei medizinischer Notwendigkeit, sondern auch, wenn sie medizinisch sinnvoll erscheinen.
  • Die Zahnbehandlung sieht notwendige einfache Füllungen und Reparaturen an bestehendem Zahnersatz vor.
  • Medikamente und Verbandsmittel werden bei ärztlicher Verordnung erstattet.
  • Mit Ausnahme der Obergrenze für Heil- und Hilfsmittel fällt keine Selbstbeteiligung an.

Die Leistungen der UKV

Leistungen

LeistungDetails
Leistungen im AuslandDie UKV bietet minimalste Leistungen für einen marktüblichen Beitrag. Erstattet werden Kosten für ambulante und stationäre medizinische Behandlung sowie die Kosten für Unterbringung und Verpflegung im Krankenhaus. Für ärztlich verschriebene Heil- und Hilfsmittel gilt eine Erstattung in Höhe von 100 Prozent mit einer Obergrenze von 150 Euro je Schadensfall. Nicht versichert sind mögliche Kosten, welche im Zusammenhang mit einer unfallbedingten Such-, Bergungs- oder Rettungsaktion stehen. Die UKV trifft darüber hinaus keine Aussage, wie es sich mit der Kostenübernahme für das Rooming-in bei stationärer Heilbehandlung Minderjähriger handelt. Der Versicherungsschutz verlängert sich nicht, wenn während des Auslandsaufenthaltes ein neues Versicherungsjahr beginnt.
KrankenrücktransportDas Thema Krankenrücktransport sollte bei der Auswahl der Auslandskrankenversicherung ebenfalls in Betracht gezogen werden. In Bezug auf den Krankenrücktransport kann mit den Mitbewerbern mitgehalten werden. Es werden die Leistungen in voller Höhe erstattet. Besteht eine medizinische Notwendigkeit, werden auch die Kosten für eine Begleitperson übernommen. Voraussetzung für die Leistung ist die Kostenzusage durch den Versicherer oder die Notrufzentrale für den Rücktransport. Hinsichtlich des schlimmsten Falles, des Todes der versicherten Person, zeigt sich die UKV kulanter als die Mitbewerber. Für die Kosten der Überführung der verstorbenen Person gibt das Unternehmen in den allgemeinen Versicherungsbedingungen ebenso wenig eine Obergrenze an, wie für die Bestattungskosten im Ausland.
ZahnbehandlungIn Bezug auf die Zahnbehandlung greift die UKV auch wieder auf eine Leistungsbegrenzung zurück. Erstattet werden schmerzstillende Maßnahmen und einfachste Füllungen zu 100 Prozent, jedoch nur bis zu einer Obergrenze von 300 Euro je Schadensfall. Für Zahnersatz wird nicht geleistet, es werden nur die Kosten für Reparaturen an bereits vorhandenem Zahnersatz erstattet.
ServiceInteressenten können sich über die Beratungshotline mit Saarbrücker Rufnummer informieren. Leider macht das Unternehmen im Rahmen seines Internetauftrittes keine Angaben zu den Uhrzeiten, zu denen die Hotline besetzt ist. Als weitere Serviceleistung bietet die UKV den Vertragsabschluss per App an und stellt Reisenden für den Notfall eine Notfallrufnummer zur Verfügung. Auf Wunsch wird ein Arzt oder ein Krankenhaus am ausländischen Aufenthaltsort herausgesucht.

jetzt zum Anbieter »

Schiffsreisen

Die Auslandsreiseversicherung der UKV hat weltweit ohne Einschränkung, bis auf das Heimatland der versicherten Person, Gültigkeit.

Zahnersatz

Die UKV sieht keine Leistung in Bezug auf Zahnersatz vor. Es werden lediglich die Kosten für Reparaturen an vorhandenem Zahnersatz bis zu einer Höhe von 300 Euro übernommen.

Dauer im Ausland

Die Jahrespolice bietet Krankenversicherungsschutz für die ersten 45 Tage einer Reise. Die Anzahl der Reisen pro Jahr ist nicht limitiert. In der Einzelpolice wird der Schutz für eine Reise von maximal 365 Tage geboten.

Die Webseite der UKV

Details im Überlick

LeistungDetails
Geltungsdauer pro ReiseIn der Jahrespolice bis zu 45 Tagen, in der Einzelpolice bis zu 365 Tage
Geschäftsreisen versichertNein
Kosten für RückführungJa
ZahnersatzleistungenNein (Zahnbehandlung bis 300 Euro)
SelbstbeteiligungIndirekt, da Heil- und Hilfsmittel nur bis 150 Euro erstattet werden.
Entbindung im AuslandJa, bis 36. Woche
Erstattung für HilfsmittelJa, wenn vom Arzt verschrieben.
Erstattung für Heilmittel und VerbändeJa, bis 150€
KrankenhaustagegeldNein
OnlineabschlussJa
Ganze FamilieNein
WeltweitJa
SeniorentarifNein
ServiceerreichbarkeitTelefonisch, E-Mail, Außendienst

Fazit zur UKV Auslandskrankenversicherung

Das Angebot der UKV ist im Vergleich mit anderen Anbietern nur schwer wettbewerbsfähig. Dies beginnt bei den Maximierungen auf 150 Euro für Heil- und Hilfsmittel, setzt sich über die Höchstleistung von 300 Euro für Zahnbehandlung fort und gilt auch für die fehlende Kostenübernahme für Such- und Rettungsaktionen. Eltern von minderjährigen Kindern werden die Kostenübernahme für ein Rooming-in vermissen, wenn der Nachwuchs stationär behandelt werden muss. Durch die fehlende Familienpolice wird der Versicherungsschutz bereits ab einem Kind deutlich teurer als bei Mitbewerbern. Alle diese Defizite werden auch nicht durch die fehlende Summenobergrenze für die Überführung einer verstorbenen Person kompensiert. Von einem öffentlich-rechtlichen Versicherer kann mehr erwartet werden.

Inhalt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben