Cookies

Cookie-Nutzung

Hallesche Auslandskrankenversicherung

Hallesche Logo

Vorteile
  • Schutz innerhalb 8 Wochen der Reise
  • Rooming-in bis 16 übernommen, auch bei medizinischer Notwendigkeit bei älteren Personen
  • Zusätzliche Vergütung, wenn ein Dritter sich an den Kosten beteiligt
  • Geschäftsreisen mitversichert
Nachteile
  • Bergungs- und Rettungskosten bis 2.500 €
  • Zahnersatzprovisorien nur bei fehlender Kaufähigkeit
  • Keine Familienpolice / ab 60 teurer
Bewertung
  1. Allg. Behandlung: 70%

  2. Rücktransport: 70%

  3. Zahnbehandlung: 70%

  4. Kundenservice: 70%

  5. Fazit: durchschnittliches Angebot

    okay

» Erfahrungen lesen (349) «

Testsiegel: Hallesche Auslandsschutz width=
Auszeichnungen & Testsiegel

Sofort zu den Themen: LeistungenFazit

Die Hallesche, auch bekannt als Hallesche Nationale, agiert in Form eines Gleichordnungskonzerns mit der Alten Leipziger. Unternehmenssitz ist Oberursel im Taunus. Gegründet wurde sie im Jahr 1934 in Berlin. Ziel war es, eine Krankenversicherung für nicht-versicherungspflichtige Personen zu etablieren. Die Rechtsform war die eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Es handelt sich um einen reinen Krankenversicherer, der auch vor dem Zusammenschluss mit der Alten Leipziger im Jahr 1994 ausschließlich in diesem Geschäftsfeld aktiv war.

Die Hallesche Jahrespolice & Einzelpolice

Die Auslandskrankenversicherung der Hallesche ist entweder als Jahrespolice oder für Reisen mit einer Dauer von mehr als acht Wochen als Einmalpolice erhältlich. Es gibt keinen Familientarif, jede Person muss einzeln versichert werden. Dabei gilt für Kinder bis zum 18. Lebensjahr eine Jahresprämie von 8,50 Euro, für Erwachsene bis zum 60. Lebensjahr ein Beitrag von 12,50 Euro, der auf 48 Euro für 60jährige und älter steigt. Die Krankenversicherung besteht für die ersten acht Wochen einer Reise. Die Hallesche erhebt keine Beitragszuschläge für Reisen in die USA oder Kanada. Insgesamt bietet der Versicherer eine Auslandskrankenversicherung mit recht standardisierten Leistungsmerkmalen.

jetzt mehr Erfahren »

Die Versicherung in Kürze

  • Der versicherte Reisezeitraum beträgt maximal acht Wochen ab Antritt der Reise.
  • Im Tarif VSAPlus können Reisen bis zur Dauer von einem Jahr abgesichert werden.
  • Es besteht keine Möglichkeit zum Abschluss einer Familienversicherung.
  • Entstehen Kosten für Bergung oder Rettung der versicherten Person, sind diese bis zu einer Höhe von 2.500 Euro abgesichert.
  • Ist das Rooming-in einer weiteren Person bei stationärem Aufenthalt medizinisch notwendig oder hat der Patient das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet, übernimmt die Versicherung die Kosten dafür.
  • Bei medizinischer Notwendigkeit oder bei Kindern unter 16 Jahren werden die Kosten für eine Begleitperson bei einem Rücktransport übernommen
  • Für Hilfsmittel werden die Anschaffungskosten oder die Leihgebühr im Ausland übernommen.
  • Führt eine Erkrankung dazu, dass sich der Aufenthalt auf über 8 Wochen hinauszieht, besteht auch für diese Zeit eine Versicherungspflicht

Die Leistungen der Hallesche

Leistungen

LeistungDetails
Leistungen im AuslandDie Leistungen zeigen keine besonderen Highlights. Der Versicherer ersetzt die Kosten für ambulante und stationäre Heilbehandlung sowie die Unterbringung im Krankenhaus. Heil- und Hilfsmittel müssen ärztlich verordnet sein. Von einer Erstattung ausgeschlossen sind Hör- und Sehhilfen. Kommt es dazu, dass eine versicherte Person geborgen oder gerettet werden muss, übernimmt die Hallesche diese Kosten bis zu einer Höhe von 2.500 Euro. Positiv fällt auf, dass das Rooming-in übernommen wird, wenn der Patient jünger als 16 Jahre ist. Gleiches gilt für die Übernahme der Rücktransportkosten für eine Begleitperson. Bei Schwangerschaften wird bei einer Frühgeburt vor der 36. Woche geleistet.
KrankenrücktransportHinsichtlich des Rücktransportes gibt es keine Obergrenze, jedoch setzt die Hallesche voraus, dass das günstigste medizinisch vertretbare Transportmittel gewählt wird. Der Rücktransport erfolgt in das dem Wohnort der versicherten Person nächstgelegene Krankenhaus oder in das Krankenhaus, welches unter medizinischen Gesichtspunkten am geeignetsten erscheint. Die Kosten für eine Begleitperson werden übernommen, wenn dies medizinisch notwendig ist oder die versicherte Person jünger als 16 Jahre ist. Die Hallesche trifft keine Aussage darüber, ob die Begleitperson ebenfalls dort versichert sein muss. Verstirbt die versicherte Person, trägt die Versicherung die Kosten für die Überführung. Bei einer Beerdigung im Ausland übernimmt sie die Kosten bis zu der Höhe, die für eine Überführung angefallen wären.
ZahnbehandlungDie Hallesche übernimmt die Kosten für eine Zahnbehandlung, welche sicherstellen, dass die versicherte Person schmerzfrei ist. Darüber hinaus werden die Kosten für Zahnfüllungen in einfacher Ausfertigung erstattet. Es erfolgt ebenfalls eine Kostenübernahme für Reparaturen von bereits vorhandenem Zahnersatz sowie Provisorien, wenn diese notwendig sind, um die Kaufähigkeit wieder herzustellen.
ServiceFür den Notfall stellt die Auslandskrankenversicherung eine 24 Stunden am Tag verfügbare Notrufnummer zur Verfügung. Geht es darum, aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls Kinder zu betreuen, erstattet die Hallesche die Kosten, wenn die versicherte Person im Krankenhaus liegt oder verstorben ist. Die Kinder müssen unter 16 Jahre alt und mit der versicherten Person verwandt sein. Generelle Serviceleistungen beschränken sich auf Gesundheitsratgeber oder die Möglichkeit, Verträge online zu verwalten.

jetzt zum Anbieter »

Schiffsreisen

Die Hallesche gehört zu den Versicherern, welche auch Schiffsreisen miteinschließen. Der Versicherungsschutz gilt weltweit mit Ausnahme von Deutschland und dem Land, in dem die versicherte Person ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort hat.

Zahnersatz

Zahnersatz ist dahin gehend versichert, als es sich nur um Provisorien handeln darf, die der Wiederherstellung der Kaufähigkeit dienen.

Dauer im Ausland

Im Rahmen der Jahrespolice besteht während der ersten acht Wochen im Ausland Versicherungsschutz. Die Einmalpolice bietet dagegen Versicherungsschutz bis zu 365 Tage am Stück.

Hallesche Webseite

Details im Überlick

LeistungDetails
Geltungsdauer pro ReiseIn der Jahrespolice bis zu acht Wochen, im Einzelvertrag bis zu einem Jahr.
Geschäftsreisen versichertJa
Kosten für RückführungJa
ZahnersatzleistungenJa (Provisorien und Wiederherstellung der Kaufähigkeit)
SelbstbeteiligungNein
Entbindung im AuslandJa, bis 36. Woche
Erstattung für HilfsmittelJa, wenn vom Arzt verschrieben.
Erstattung für Heilmittel und VerbändeJa
KrankenhaustagegeldNein
OnlineabschlussJa
Ganze FamilieNein
WeltweitJa
SeniorentarifNein
ServiceerreichbarkeitTelefonisch, E-Mail, Außendienst

Fazit zur Hallesche Auslandskrankenversicherung

Die Hallesche Auslandskrankenversicherung bietet keine außergewöhnlichen Highlights, aber auch keine dramatischen Defizite. Die Bergungskosten sind mit 2.500 Euro unterdurchschnittlich abgesichert, einige Mitbewerber verzichten ganz darauf. Positiv fällt die Kostenübernahme für Rooming-in bei unter 16jährigen und die Begleitung bei einem Krankenrücktransport auf. Die Kosten für Zahnersatzprovisorien werden nur erstattet, wenn damit die Kaufähigkeit wieder hergestellt wird. Die Dauer von acht Wochen für den Versicherungsschutz ist gut, das Fehlen einer Familienpolice macht den Vertrag schon ab einem Kind im Vergleich deutlich teurer.

Inhalt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben